Kettenherstellung mit Quetschkugeln

Du möchtest schnell eine schöne Kette herstellen?
Deine Schmuckelemente sollen nicht starr aneinandergereiht sein sondern einen lockeren Abstand zueinander haben?
Dann probier doch einfach mal unsere Anleitung zur Kettenherstellung mit Quetschperlen!

Material und Werkzeug:


Und so geht´s

1.

Schneide zwei Stahlseile mit ca. 50 cm Länge ab.
Fädele nach dem folgenden Prinzip:

Quetschkugel - Steinelement - Quetschkugel - Quetschkugel - Steinelement - Quetschkugel.

Aus optischen Gründen auf das kürzere (obere) Seil ein Schmuckelement weniger auffädeln.

2.

Lege die Seite provisorisch vor dir auf den Tisch und schiebe mit der Flachzange die Quetschkugeln auf ihre vorläufige Position.

Beginne in der kurzen Reihe beim Mittelstein. Am besten nimmst du den Daumen als Maß um zwischen den Steinen genügend Platz zu lassen.

3.

Quetsche Kugel für Kugel ganz flach. Achte darauf, dass alle im gleichen Winkel flachgedrückt werden.

Längenjustierung: Prüfe vor dem Spiegel die Lage der einzelnen Steine, indem du die Enden am Nacken hältst und mit den Händen die Länge korrigierst. Schneide die Stahlseilstränge in der richtigen Länge mit dem Seitenschneider ab. Berücksichtige, dass noch ca. 1 cm Länge für den Karabiner hinzukommen wird.

Jetzt hast du im Handumdrehen eine Kette aufgefädelt.

Wie du den Verschluss anbringst, zeigen wir dir in unserem nächsten Tipp.
Klicke einfach auf Verschlusstechnik mit Quetschkugeln.

Viel Spaß!